InductorGeneric_250

Kurs EM Simulation

Entwurf & EM Simulation von RFIC Spulen, Trafos und Leitungen

Referent : Dr.-Ing. Volker Mühlhaus

1 Tag, individuell anpassbar, 9.00 – 16.00 Uhr
Ort: GEROTRON COMMUNICATION GmbH, 82152 Martinsried

Ziel:
Thema dieses Seminars ist die elektromagnetische Simulation (EM Simulation) von RFIC Layoutstrukturen am Beispiel von Spulen, Trafos und Leitungsstrukturen.
Ein EM Simulationsprogramm liefert immer ein Ergebnis – das aber je nach Modellierung durch den Anwender ungenau oder auch völlig falsch sein kann. Das Seminar hilft dem Anwender, durch gute Simulationsmethodik zuverlässige und genaue Ergebnisse zu erzielen.
Doch vor der Simulation steht der Entwurf, und so wird zunächst die Dimensionierung von Spulenlayouts mit Hilfe einfacher Berechnungsformeln gezeigt. Das so ermittelte Layout wird dann mit EM Simulationsprogramm berechnet und die resultierenden S-Parameter bezüglich der Spulenparameter L und Q ausgewertet. Danach wird das Ersatzschaltbild der Spule ermittelt, das oft anstelle der S-Parameter in der weiteren Simulation bevorzugt wird.
Einen besonderen Schwerpunkt des Seminars bilden die Themen „EM Mesh“ und “Portkonfiguration“, weil hier gerade bei RFIC EM-Simulationen viele Fehler gemacht werden, die zu ungenauen Ergebnissen führen können. Mit dem richtigen Verständnis dieser Themen können die Teilnehmer ihre RFIC EM-Simulationen besser und zuverlässiger durchführen.
Bei Bedarf wird auch das Thema „Definition und Überprüfung des EM Substratfiles“ angesprochen werden. Dies ist von Bedeutung, wenn von der Foundry für eine Technologie keine vordefinierten Stackups für die EM Simulation angeboten werden.

Das Seminar umfasst neben dem Vortragsteil auch praktische Übungen der Teilnehmer.

Inhalt

  • Spulen als typische Elemente der RFIC EM Simulation
  • Dimensionierung einer RFIC Spule mit einfachen Formeln, Layoutentwurf
  • Hands-On: EM-Simulation der Spule, Auswertung bezüglich der Spulenparameter L und Q, Ersatzschaltbild
  • Bedeutung des Mesh für die Genauigkeit der Simulationsergebnisse, Regeln für das Mesh bei RFIC Strukturen
  • Anordnung der Ports bei der EM Simulation von RFIC Strukturen, typische Fehlerquellen und wie man sie vermeidet
  • Hands-On: Typische Fehlerquellen bei Mesh- und Portdefinition
  • EM Simulation von Leitungsstrukturen: Portkonfiguration, Mesh, RLCG Leitungsparameter
  • Hands-On: Typische Fehlerquellen bei Mesh- und Portdefinition

Vorkenntnisse:
Das Seminar richtet sich an Entwickler, die Spulen oder andere Layoutstrukturen eines RFIC mit EM Simulation untersuchen oder optimieren möchten. Grundkenntnisse des Simulationsprogramms Keysight ADS oder eines anderen EM Simulationsprogramms wären hilfreich, sind aber nicht zwingend notwendig.

Anstelle der Keysight ADS Software kann dieses Seminar nach Absprache auch auf der Basis der Sonnet EM Software angeboten werden.

Kosten pro Teilnehmer: 480,00 € (exkl. 19% MwSt), bei Anmeldung zu entrichten.

Das Seminar umfasst neben dem Vortragsteil auch praktische Übungen der Teilnehmer. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Notebookrechner mit vorinstallierter Software mit. Die verwendete Simulationssoftware Keysight ADS kann vorab als Testinstallation zur Verfügung gestellt werden, hierzu kontaktieren Sie uns bitte spätestens 7 Tage vor dem Seminar.

Seminarunterlagen werden gestellt. Verpflegung ist inklusive. Details folgen auf Anfrage.

Anmeldung : Da wir nur beschränkt Plätze zur Verfügung haben, bitten wir um frühzeitige Anmeldung unter info@gerotron.com.

Der Seminartermin ist auch individuell anpassbar: Firmen-spezifische Kurse finden erst ab einer Teilnehmerzahl von 6 Teilnehmern statt. Gerne unterbreiten wir auf Anfrage ein Angebot.

Hotels in der Nähe finden Sie hier

Der Referent:
Volker_2011_klein
Dr.-Ing. Volker Mühlhaus absolvierte das Studium der Elektrotechnik an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte dort in der Arbeitsgruppe Hochfrequenzmeßtechnik über Mikrowelleneigenschaft von Supraleitern. 1993 gründete er sein Ingenieurbüro für Hochfrequenztechnik, das kundenspezifische HF-Baugruppen bis 24GHz entwarf. Aus der eigenen Arbeit mit der damals noch recht rudimentären HF-Simulationssoftware heraus entstanden erfolgreiche Softwareprodukte, die „Brücken“ schlugen zwischen Simulationstools und gängiger PCB Layoutsoftware. Von 1998 bis 2012 folgte dann die Spezialisierung auf das Thema „EM Simulation“ und die selbständige Tätigkeit als technischer Spezialist für Sonnet Software Simulationstools und EM Workflows. Aufbauend auf dieser langen EM-Erfahrung beschäftigt sich Dr. Mühlhaus seit 2012 intensiv mit RFIC EM Workflows für ADS, Momentum und FEM. Er ist zertifizierter Keysight Experte für EDA Software.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns bitte über folgendes Formular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht