EMV_Franz

Kurs EMV1 – EMV-Workshop
Störungssicherer Aufbau elektronischer Schaltungen

Referent : Dr. Joachim Franz


1-Tages Seminar, auch individuell anpassbar
Ort: GEROTRON COMMUNICATION GmbH, 82152 Martinsried
 

Redesigns aus EMV-Gründen müssen nicht sein!
Im praxisbezogenen EMV-Seminar wird eine verständliche, auf die Bedürfnisse des Entwicklers abgestimmte Methodik vorgestellt, mit der die EMV-Arbeit schon während der Projektierung, Schaltungsentwicklung und Konstruktion durchgeführt werden kann, zu einem Zeitpunkt also, zu dem Schaltungseinzelheiten noch nicht vorliegen. Das übliche, wenig erfolgreiche regelbasierte Arbeiten wird durch ein Verstehen der EMV-Zusammenhänge ersetzt. Das ist nicht nur wesentlich einfacher. Mit den Analysen werden die bei einem Projekt tatsächlich vorliegenden EMV-Bedingungen erkannt und können gezielt bearbeitet werden. So werden verschiedene übliche Maßnahmen bei der Abblockung als falsch oder uneffektiv erkannt. Bei der Analyse von Schaltnetzteilen wird sofort klar, warum diese normalerweise stören werden, ja müssen, und wie dies ohne zusätzlichen Bauteileaufwand verhindert werden kann. Auch der bei taktgesteuerten ICs auftretende, mit wachsendem Integrationsgrad steigende Effekt der Strahlung durch Ground Bounce ist so zu verstehen und mit wirksamen Maßnahmen zu vermeiden. Ein zentrales Thema ist die Wechselwirkung der Schaltung mit der Umgebung über Masseschleifen. Masseschleifen werden mit Entkopplungsmethoden beherrscht. Aber auch ihr gezielter Einsatz zur Störungsdämpfung etwa in Anlagen wird hergeleitet. Optimale Massestrukturen besitzen die beste EMV bei geringsten Kosten sowohl bei leitungsgebundenen Störungen als auch bei Strahlungskopplung. Wenn diese Strukturen nicht aufgebaut werden können, bietet die Analyse ebenfalls klare Perspektiven. Die Analyse schon zu Entwicklungsbeginn wird zu anderen konstruktiven, schaltungs- und layouttechnischen Lösungen als üblich führen. Entwicklungsabteilungen der Industrie, die diese Methodik konsequent eingeführt haben, erreichen eine exzellente EMV-Qualität ohne Redesigns über viele Jahre. Dies hat dort zu erheblichen Einsparungen von Material-, Entwicklungs- und Servicekosten und zu einer wesentlich geringeren Time to Market geführt.

Agenda:

9.10: Grundlagen

  • Bezeichnungen, Begriffsbestimmungen
  • Ersatzschaltbilder
  • Kopplungsmechanismen Verfahren
  • Die Stromanalyse
  • Die Methode der Verschiebung der Knotenpunkte
  • Die Stromumschaltanalyse
10.30: Kaffeepause

10.45: Abblockung elektronischer Schaltungen

  • Ersatzschaltbild der Abblockung
  • Gruppenabblockung, Parallelschaltung von Kondensatoren
  • Anschlusstechnik für Abblockkondensatoren
  • Layoutbeispiel
  • Neue Verfahren der Abblockung auf Multilayern mit durchgehenden Masse- und Versorgungslagen (insbesondere für sehr schnelle Digitalschaltungen)
12.15: Mittagessen

13.15: Masse- und Signalstrukturen

  • Reihenmassestruktur, Masseschleifen
  • Entkopplungsmethoden, Signalstrukturen
14.45: Kaffeepause

15.00 : Planung der EMV von Baugruppen, Geräten und Anlagen

  • EMV-Zonen und ihre Einrichtung in Baugruppen, Geräten und Anlagen
  • Beherrschung der leitungsgebundenen Kopplung und Strahlungskopplung mit geeigneten Massestrukturen
  • Maßnahmen bei nicht optimalen Massestrukturen Fallbeispiele
  • Verbindung von Analog- und Digitalschaltungen
  • Einschubsysteme – Analyse und Layoutdesignplanung bei Schaltnetzteilen

Kosten pro Teilnehmer: 480,00 € (exkl. 19% MwSt), bei Anmeldung zu entrichten.

Anmeldung : Da wir nur beschränkt Plätze zur Verfügung haben, bitten wir um vorherige Anmeldung unter info@gerotron.com.

Der Seminartermin ist auch individuell anpassbar: Firmen-spezifische Kurse finden erst ab einer Teilnehmerzahl von 6 Teilnehmern statt. Gerne unterbreiten wir auf Anfrage ein Angebot.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns bitte über folgendes Formular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Anschrift (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht


Seminarbedingungen